Unsere Leistungen

Erhaltung und Verbesserung der Fußstatik, Prophylaxe und Behandlung von verschiedenen Fußerkrankungen, wie Hühneraugen, Haut- oder Nagelpilzen, Warzen oder eingewachsenen Fußnägeln. Wir bieten auch Hausbesuche an.

Durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Arzt, Patient und Podologen können wir Ihnen bei Haut- oder Nagelpilzproblemen helfen, in dem wir Ihnen eine individuelle Behandlungsstrategie erstellen, um die betroffenen Stellen nachhaltig  zu heilen.

Warzen sind in der Regel gutartige Geschwulste der oberen Hautschicht, hervorgerufen durch eine Virusinfektion.

Es gibt zB. die Dornenwarze, Flachwarze oder Dellwarze.

Alle Warzentypen sind hoch ansteckend!

Wir behandeln Warzen mit verschiedenen Säuren, Tinkturen, durch Vereisung oder homöopathisch.

Hornhaut entsteht durch Reibung, Druck und anderen Irritationen.

Bei sehr trockener Haut kann die Hornhaut einreißen.

In unserer Praxis werden übermäßige Hornhaut und Schwielen schmerzlos abgetragen und mit der entsprechenden Hautpflege versorgt.

Die meisten Patienten leiden unter dem diabetischen Fußsyndrom. D.h. bei Diabeteskranken nimmt die Sehkraft im Laufe der Zeit ab, weshalb Veränderungen am Fuß nicht mehr gesehen werden können.

Hinzu kommt die typische, periphere Polyneuropathie, durch die der Patient Schmerzen, Brennen oder Kribbeln nicht mehr wahrnimmt.

Die Folge sind schlechte Wundheilungen und Entzündungen.

Wir übernehmen daher die Pflege und können so Veränderungen vorbeugen und eventuell rechtzeitig erkennen, somit auch entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Mit der sogenannten Spangentechnik werden eingewachsene Zehennägel behandelt, indem eine feine und kaum sichtbare Spange geklebt oder unter dem freien Nagelrand befestigt wird.

Sie lindert die Auswirkung und kann bei gutem Gelingen sogar das Problem ausheilen, die Ursachen bekämpft sie jedoch nicht.

Gründe für eingewachsene Zehennägel gibt es viele:

– zu enge und zu unbequeme Schuhe;

– zu kurz geschnittene Zehennägel;

– Fußverletzungen, zum Beispiel auch durch zu intensives Laufen (Joggen).

Wer also an eingewachsenen Zehennägeln leidet, der sollte versuchen, seine Gewohnheiten dahingehend zu ändern, dass die meisten Probleme ausgeschlossen werden können.

Die Spangentechnik ist eine völlig schmerzfreie Behandlungsmethode. Eine “Spange” aus sehr dünnem Draht wird dabei um den Nagel gelegt und fest gezogen.

Durch den entstehenden Zug wird der Nagel dazu gezwungen, sich wieder in seiner natürlichen Wuchsrichtung zu entwickeln und nicht rechts oder links im Nagelbett zu verlieren. Die Spange verbleibt für einige Wochen am Nagel, bis sich dieser korrekt zurecht gewachsen hat.

Orthosen sind in der Podologie ein wichtiges Korrektur- und Hilfsmittel. In der Hauptsache werden Sie aus den unterschiedlichsten modernen Silikonen hergestellt. 

Mit Hilfe von Orthosen werden Fehlstellungen korrigiert und ein individuell angefertigter Druck- und Reibungsschutz für den Patienten angepasst.

Das Hühnerauge, meist ausgelöst durch zu enges Schuhwerk, ist eine lokale Verhornung der Haut und entsteht durch hohe Reibung oder Druckbelastung. Neben der Entfernung des Hühnerauges beseitigt eine erfolgreiche Behandlung auch die Ursache der Entstehung. Wir beraten Sie gern ausführlicher in unserer Praxis.

Wir arbeiten unter strenger Einhaltung geltender Hygienerichtlinien für Podologen.